Ausbildung zum Motorkettensägeführer

Jede Person die gelegentlich oder regelmäßig mit Motorkettensäge arbeitet muss nicht nur Geschick, Können und Verantwortungsbewusstsein mitbringen, sondern benötigt auch eine Ausbildung entsprechend den aktuellen Vorschriften.

Vorgesetze welche nicht ausreichend ausgebildete Sägeführer einsetzen, gehen ein hohes Risiko auf Schadenersatz und Strafe bei einem Unfall ein. Privatwaldbesitzer riskieren den Versicherungsschutz ihrer Berufsgenossenschaft.

Zielgruppe

Beschäftigte welche im Unternehmen, Landwirtschafts- oder Gartenbetrieb mit Motorkettensägen arbeiten sollen, Privatleute welche Kenntnisse für sicheren Umgang bei Motorsägearbeiten kennen lernen wollen bzw. den Anforderungen der Holzernterichtlinien im Staatswald entsprechen wollen.

Rechtliche Grundlagen

BetrSichV § 12, DGUV Regel 114-018 Waldarbeiten, DGUV Regel 114-016 Straßenunterhalt, DGUV Information 214-059 Ausbildung für Arbeiten mit der Motorsäge sowie die UVVPlus+ Safety Management Akademie Grundsätze.

Voraussetzung

Mindestalter 18 Jahre, gesundheitliche Eignung.

Nachweis

Die erfolgreiche Befähigung wird mittels Befähigungsnachweises bestätigt.
(bei Bedarf gerne auch in der LOG-Card ©)

Gültigkeit

Der Befähigungsnachweis gilt unbefristet.

Folgende Kurse stehen zur Auswahl

Brennholzkurs

Motorsägen Brennholz 1-tägig für Privatpersonen

Motorsägeeinsatz am liegenden Holz, Holzernte, Holzlagerung und Transport, Werkzeug Auswahl, Wartung und Pflege sowie sicherer Einsatz, Gefahren im Wald.

Modul A – Fällkurs Schwachholz ,Grundlagen der Motorsägearbeit

Motorsäge, Arbeitsschutz, Arbeitstechniken, Werkzeuge, Hilfsmittel, Wartung und Pflege der Motorsäge und Werkzeuge, Vorschriften, Fällung von Schwachholz, Motorsägen Einsatz in der Praxis, Schnittübungen am liegenden Holz und am stehenden Schwachholz.

Modul B – Fällkurs Starkholz, Baumfällung und Aufarbeitung

Auswahl, bestimmungsgemäßer Einsatz von Motorsägen, Anforderungen an Winden, Handseilzüge und Zubehör, Werkzeuge, z.B. Keile, Spalthammer, Stammpresse, Hilfsmittel und Verfahren zum hohen Befestigen eines Seiles, Anforderungen aus Unfallverhütungsvorschriften und Regeln der Unfallversicherungsträger, Arbeitstechniken, Arbeitsvorbereitung, Ermittlung von Einsatzbedingungen, Baumfällung und Baumaufarbeitung.

Modul C – Motorsägearbeiten im Arbeitskorb gem. DGUV Information 214-059

Arbeiten mit der Motorsäge in Arbeitskörben von Hubarbeitsbühnen und Drehleitern , ohne stückweises Abtragen von Bäumen.

Modul D – Motorsägearbeiten im Arbeitskorb gem. DGUV Information 214-059

Arbeiten mit der Motorsäge in Arbeitskörben von Hubarbeitsbühnen und Drehleitern mit stückweisen Abtragen von Bäumen.